Zum Inhalt springen

Mehr dazu

Der gastronomische Markt verändert sich stets und somit auch die Anforderungen an die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Mit dieser Maßgabe haben wir in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Schule und Berufsbildung Schleswig Holstein den neuen Rahmenlehrplan (gültig ab August 2017) erarbeitet.

Wenn Sie als potentielle Schülerin oder Schüler bei der Wahl Ihrer Hotelfachschule auf das Pferd setzen, theoretische Grundlagen und Fachkenntnisse in berufsbezogenen Situationen zu erfahren, zu verstehen, anzuwenden und zu analysieren, dann sind Sie bei uns genau richtig. 

Nach erfolgreicher Absolvierung der zweijährigen Hotelfachschule dürfen Sie sich dann „staatliche geprüfte/r Hotel- und Gaststättenbetriebswirt/in“ nennen.

Vielleicht wollen Sie aber noch auf Ihren Schulabschluss „einen drauf“ setzen? Vielleicht die Fachhochschulreife erwerben? In Form von Zusatzunterricht bestimmen Sie bei uns selbst, wie weit Sie gehen.

Vielleicht wollen Sie Ihren Meister_in oder Fachwirt_in machen? Können Sie auch bei uns. Wir kooperieren mit der IHK zu Lübeck und bieten im 2. Jahr Ihrer Schulzeit diese Prüfungen an.

Vergessen Sie also langatmigen Theorieunterricht, dem Praxisbezug fehlt! Werfen Sie einen Blick auf unsere Struktur der berufsbezogenen Lernfelder.